Warum dieser Blog?

Herzlich Willkommen!

Schön, dass Sie meinen Blog besuchen.

Die Bibel und die Biografie sind die Orientierungspunkte dieses Blogs.

Für mich sind die Bibel und die Biografie untrennbar miteinander verbunden. Das scheint heute aber eher die Ausnahme als die Regel zu sein.

Scheinbar ist das, was in der Bibel steht, nicht mehr relevant und vereinbar mit dem, was Menschen heute im 21. Jahrhundert so erleben.

Das liegt weniger daran, dass die in der Bibel festgehaltenen Botschaften unsere heutige Zeit nicht bereichern könnten, als vielmehr daran, dass die Menschen unserer Tage die Bibel nicht mehr fragen, wenn sie sich orientieren möchten. Sie fragen lieber im Internet oder lassen sich durch Fernsehen und Youtube in entscheidenden Situationen beraten.

Nicht, dass ich das verurteilen würde. Im Gegenteil: es gibt Situationen, da mache ich es genauso.

Mir persönlich greift aber eine alleinige Orientierung an Werten und Beispielen aus diesen Bereichen zu kurz.  Wer nachhaltig leben und handeln will, der braucht bei der Antwort auf seine Fragen einen gewissen Tiefgang.

Für mich, der ich eine humanistische Bildung genießen durfte, sind das neben der Bibel auch die klassischen Philosophen und ihre Nachfolger und andere Quellen von historischer Bedeutung – etwa der Koran.

Ich selbst bin Christ. Und deshalb schaue ich in diesem Blog auf die besondere Beziehung der Bibel zur Biographie.

Auf die besondere Beziehung der Bibel zu meiner eigenen Biographie schaue ich dabei genauso wie auf die Beziehung der Bibel zur Biographie anderer Menschen. Auch Biographien der Bibel selbst sind mir dabei wichtig.

Um zwei Missverständnisse von vornherein anzusprechen:

Zum einen:

ich bin nicht naiv. Ich weiß auch, dass die Fragen dieser Zeit nicht mit einem einfachen „Schau doch in der Bibel nach“ zu beantworten sind. Mir geht es um die Brücken zwischen der Botschaft der Bibel und unserer heutigen Zeit. Sie möchte ich gern entdecken und ihre Tragfähigkeit prüfen und würdigen.

Zum anderen:

ich möchte hier nicht missionieren. Für mich ist die Bibel eine Autorität und eine Instanz, weniger als Buch an sich sondern mehr als die Sammlung von Geschichten von sehr interessanten Menschen mit Gott. Für mich haben diese Geschichten und Botschaften einen Wert. Und ich freue mich natürlich über jeden, der das auch so sieht. Ich freue mich aber auch über jeden, der eine andere Haltung hat und sich mit mir darüber auseinandersetzen will, ob die Botschaft der Bibel und der Menschen in ihr eine Hilfe für die Herausforderungen unserer Zeit ist und in welcher Weise das sein kann.

Ich wünsche mir für meinen Blog eine Haltung aller Beteiligten, die von Respekt und Wertschätzung dem jeweils anderen gegenüber und den Quellen gegenüber geprägt ist.

Ich selbst finde die Auseinandersetzung mit der Botschaft der Bibel angesichts der Fragen und Herausforderungen unserer Zeit alles andere als langweilig und immer noch äußerst spannend und inspirierend.

In diesem Sinne wünsche ich allen, die sich mit mir auf die Entdeckungsreise der Beziehung zwischen Bibel und Biografie machen, eine angenehme und bereichernde Reise.

Über Norbert Deka

Lebt und arbeitet im Ruhrgebiet. Als Pfarrer einer Kirchengemeinde ist er täglich mit Fragen des Glaubens und des Lebens konfrontiert. Auf der Suche nach Antworten sammelt er hier seine Gedanken.