Haben Christen was zu lachen? Ostern sagt: ja!

Die Geschichte beginnt todernst.

Drei Frauen machen sich auf den Weg zum Friedhof. Maria Magdalena, Maria und Salome, sie haben nichts zu lachen. Wenn Familie und Freunde von einem geliebten Menschen Abschied nehmen, dann gibt es nichts zu lachen. Heute nicht und damals auch nicht.

Sie wollen Jesus nach diesem grauenvollen Tod am Kreuz seine Würde zurückgeben und ihm eine ordentliche letzte Ruhe schenken. Das Letzte, was sie für ihn tun können – so denken sie.

„Haben Christen was zu lachen? Ostern sagt: ja!“ weiterlesen

Über Norbert Deka

Lebt und arbeitet im Ruhrgebiet. Als Pfarrer einer Kirchengemeinde ist er täglich mit Fragen des Glaubens und des Lebens konfrontiert. Auf der Suche nach Antworten sammelt er hier seine Gedanken.

Martin Luther – hoch auf dem Sockel

Das Lutherdenkmal vor der Kaufmannskirche in Erfurt

Ich stehe davor und komme mir unglaublich klein vor:

Martin Luther als Denkmal auf dem Sockel vor der Kaufmannskirche in Erfurt.

Ich schaue zu ihm hoch und er schaut über mich hinweg. Denn sein Blick ist in den Himmel gerichtet. Die aufgeschlagene Bibel in der Hand, blickt er gottweißwo hin.  Und ich kann nur zu ihm hinaufschauen.

Zu allem Überfluss ist er noch eingezäunt, sodass ich ihn nicht einmal berühren kann. Eine Begegnung auf Augenhöhe ist nicht möglich.

„Martin Luther – hoch auf dem Sockel“ weiterlesen

Über Norbert Deka

Lebt und arbeitet im Ruhrgebiet. Als Pfarrer einer Kirchengemeinde ist er täglich mit Fragen des Glaubens und des Lebens konfrontiert. Auf der Suche nach Antworten sammelt er hier seine Gedanken.